Everybody's fucked in his own special way

Dienstag, 11. Juli 2017

Wochenendbeschäftigung

Es war hier schon lange nicht mehr von meinen Tomaten die Rede. Stammleser wissen: das heißt nix gutes, wenn es auch nur die kleinsten Erfolgsmeldungen herauszuplärren gäbe, würde Herr Ackerbau das sofort tun. 

Tatsächlich ging es etwas schleppend voran. Die Tomatenpflanzen im Gewächshaus mickerten vor sich hin, meine kleinen Buschtomaten sahen nach den ersten drei Tagen so aus, als würden sie gleich wieder eingehen. Während ich Ende Mai im Urlaub war, hat sich dann Frau Ackerbau der Tomaten im Tomatengnadenhof erbarmt - der Pflanzen, die ich eigentlich gar nicht mehr auspflanzen wollte - und hat sie in Töpfe gesetzt, die auf unserer Terrasse herumstehen. Merkwürdigerweise gedeihen diese Pflanzen derzeit besser als die im Gewächshaus. Auf der Terrasse haben einige schon Früchte angesetzt, im Gewächshaus ist man noch um Blüten froh. 

Am Wochenende musste ich mich endlich mal um die Tomaten kümmern, ausgeizen, richtig anbinden. Und tatsächlich sieht es gar nicht so schlecht aus. Wie immer hat die gärtnerische Schlampigkeit auch immer vorteile: Da ich sehr spät ausgeize, gibt es einige sehr große Nebentriebe. Bei einigen hat das den Effekt, dass der meterhohe Haupttrieb noch gar keine Blüten hat, es aber niedrige Nebentriebe gibt, die schon ansetzen. Da wird dann erbarmungslos der Haupttrieb rausgeschnitten. 

Die Beschriftungen sind wieder teilweise verloren gegangen, teilweise kann ich die kleinen Zettel auch nicht mehr lesen. Das ist problematisch, weil ich ja zum einen Teil Winztomaten habe, zum anderen Fleischtomaten-Monster. Wäre schon ganz gut zu wissen, was was ist. 

Die kleinen Tomaten liefern auch schon die ersten reifen Früchte. So langsam geht's los.  Eigentlich bin ich viel zu spät dran, wenn man denkt, dass ich an den Pflänzchen schon über vier Monate rumziehe. Allerdings denke ich, dass ich im neuen Gewächshaus bis weit in den Oktober vernünftige Bedingungen habe, also wird das schon alles passen.

Kommentare:

  1. Deine Pflänzchen sind eben sehr eigenwillige Persönlichkeiten! Nichts eben mal von der Stange.
    Abfallende Beschriftungen kenne ich auch. Ist dann richtig "spannend", was was ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, alles eigenwillige Pflänzchen. Gucken wir mal, wie's wird....

      Löschen
    2. Und ein eigenwilliger Gärtner passt da gut dazu ; -)!
      Du brauchst das wohl genau so, ist doch schön...

      Löschen
    3. Ich werde tatsächlich so wie mein Vater: Immer am Schimpfen über alles, aber ich will's gar nicht anders.

      Löschen
  2. Ich glaube, es wird Zeit, mal alle meine Tomatenphotos der letzten Monate zu veröffentlichen. Vielleicht packt die ackerbauschen Pfanzen ja dann der Ehrgeiz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die haben eher selektiven Ehrgeiz, ganz wie der Gärtner...

      Löschen